Zur Jahreshauptversammlung des SC Blau-Gelb Gimbte 78 eV.  konnte der erste

Vorsitzende, Karl Nordhoff, am Freitagabend ca. 50 Vereinsmitglieder im Sportheim

an der Schlage begrüßen. Dem Totengedenken folgte die Verlesung der Niederschrift

der letzten Jahreshauptversammlung durch den Schriftführer Günter Möller. Im

Vorstandsbericht durch den Vorsitzenden wurde auf die verschiedenen Aktivitäten

des Vereins hingewiesen. Gleichzeitig wurde von den geplanten Gesprächen mit der

Stadt Greven zu der beantragten Förderung und den damit einhergehenden

Gesprächen zur möglichen Eigenbewirtschaftung  berichtet.


 

In den Berichten der Abteilungen konnte Clara Lanfer über die gute Entwicklung in

der Volitigierabteilung berichten. Dragen Grujic und Dennis Schepers berichteten

über die Entwicklung in den Fußballmannschaften. Es folgten die Ausführungen

zu den  Aktivitäten der Altherren(durch Andy Moll), den Radsportfreunden (durch

Harald Rottwinkel), der Tischtennisgruppe (durch Herbert Hagedorn), den

Minikickern (Günter Möller) und abschließend der neuen Karategruppe (durch

Richard Ebbigmann).

 

In der Aussprache zu den Aktivitäten griff das Ehrenmitglied Theo Große Wöstmann

noch einmal das Thema SSV auf und erläuterte dessen Neuaufstellung mit 8

Vorstandsmitgliedern, dessen Aufgabe es ist, Bindeglied zwischen dem Sport und

der Stadt Greven zu sein. Kassenwart  Frank Timmersmans konnte einen positiven

Kassenstand vermelden. Die Kassenprüfer Harald Rottwinkel und Arno Grüning

hatten die Kasse zuvor geprüft und am Abend die Entlastung des Kassierers und des

Vorstandes beantragt, welcher einstimmig zugestimmt wurde.


 

Bei den Wahlen zum Vorstand unter Leitung von Klaus Vöcking und Wilfried Averbeck

wurde wie folgt in geheimer Wahl gewählt: Karl Nordhoff als 1. Vorsitzender; Petra

Jochem und Josef Bruns als 2. Vorsitzende; Stefan Wietkamp als Geschäftsführer,

Günter Möller als Schriftführer. Zu den Beisitzender wurden per Handzeichen  Wahl

Marius Wirz, Andre Große und Martin Wilp gewählt. Neuer Kassenprüfer ist nun

Richard Ebbigmann als Nachfolger für Harald Rottwinkel.

 

Unter dem Punkt Verschiedenes wurde auf das Manko der fehlenden Schiedsrichter

hingewiesen. Hier will der Verein aktiv verstärkt aktiv werden. Zu guter Letzt wurde

auf das diesjährige 40-jährige Jubiläum und dem Festabend am 11. August, sowie

auf das Sport- und Spielfest am 17. Juni verwiesen. Bei all diesen Aktivitäten haben

der erschienenen Mitglieder ihr aktives Mitwirken signalisiert.